Roman Prinz

Leiter Innovationsdesk Psychologie, DFB-Akademie, Frankfurt/Main

Vita

Roman Prinz leitet den Innovationsdesk Psychologie innerhalb des Think Tanks der neuen DFB-Akademie. Hier betreut und leitet er Projekte im Kontext Wahrnehmung, Entscheidungsfindung und Leistungspsychologie im Profifußball. Darüber hinaus arbeitet Roman Prinz aktiv an der Entwicklung einer DFB Wissensplattform mit, welche fußballspezifische Forschung verständlich und ansprechend an Spieler, Trainer, Experten (wie Fitnesstrainer oder Mediziner) und Manager vermitteln soll.

Als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Harding Zentrum für Risikokompetenz und im Forschungsbereich Adaptives Verhalten und Kognition hat er im Bereich der Entscheidungsfindung unter Unsicherheit und der Visualisierung wissenschaftlicher Evidenz gearbeitet. Besonderer Fokus lag hierbei auf Risikokommunikation und –wahrnehmung im medizinischen Kontext. Im Verbundprojekt VISUAL mit dem Fraunhofer-Zentrum für Internationales Management und Wissensökonomie in Leipzig hat Roman Prinz die systematische Verwertung wissenschaftlicher Evidenz mittels Visualisierung und Problemlösung erforscht. In seiner Dissertation forscht Roman Prinz zur Verfügbarkeit gesundheitsrelevanter Informationen, deren Qualität und den entsprechenden Einfluss auf Einstellungen und Entscheidungen hinsichtlich medizinischer Verfahren. Weitere Interessen liegen im Bereich der psychologischen Distanz im Kontext riskanter Entscheidungssituationen und der heuristischen Entscheidungsfindung im Sport.

  • seit 2018: Projektleiter beim Deutschen Fußball-Bund e.V.
  • 2016 - 2018: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung und am Harding-Zentrum für Risikokompetenz, Berlin
  • seit 2013: Doktorand am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung und am Harding-Zentrum für Risikokompetenz, Berlin
  • 2013: Master of Science in Psychology (Research)
  • 2011: Bachelor of Science in cognitive Psychology and Neuroscience